bov.antville.org: Twitter popitter

Die Dauer ist einer langwierigen Angelegenheit geschuldet – Verzeihung. Letzten Freitag habe ich ausnahmsweise nicht prokrastiniert, sondern war in Köln, überraschend. Also für mich überraschend, denn ich habe meinen Kalender nicht so recht im Griff.

bov.antville.org: Twitter popitter

Hey, da steht ja mein Name! Ich vorhersehbares Alertwrack.

scoyo.de: Meine Antwort auf Sascha Lobo

Gut!

prokrastination.com: Das Gegenteil von Prokrastination

Der vorstehende Kommentar ist auf so vielen verschiedenen Ebenen dämlich, dass ich erst in den nächsten Stunden mit dem Zählen fertig sein werde. Bist Du es, Xifan Yang?

prokrastination.com :Das Gegenteil von Prokrastination

Ausgewählte Blogger können sich bei mir melden per Mail. Wir haben ein kleines diesbezügliches Rezensionskontingent.

blog.helmschrott.de: Blog und Forum – Flog – Blorum

Der deutsche Nutzer scheint die (scheinbare) private Abgeschlossenheit zu schätzen, die etwa Communities und Foren dem offenen, zugänglichen Blog voraus haben.

Bei den Küchengöttern sieht es in der Tat optisch kaum aus wie ein Forum – das kann sich auch nochmal ändern, je nach Bedürfnissen der Nutzer. Letztlich fehlt ja für ein “echtes” Forum nur eine einzelne Seite mit einer anderer Art Eingangsinterface. Von der Begrifflichkeit haben wir bis Minuten vor dem Start mit dem Begriff Blorum operiert – bis uns klar wurde, dass das mehr Fragen aufwirft als beantwortet.

blog.helmschrott.de: Blog und Forum – Flog – Blorum

Nein, richtig, wir binden da keine fremden Inhalte ein, insofern ist es in der Tat eher ein gestalterischer Ansatz (der von der Richtung her auch schon länger in vBulletin-PlugIns abgebildet wird). Das Beispiel sollte eher illustrieren, dass die Überlegungen einer Mischung von Blog und Forum viele Aspekte hat – zum Beispiel den, dass in Deutschland vom Durchschnittsuser Fachforen besser angenommen werden als Fachblogs.

blog.helmschrott.de: Blog und Forum – Flog – Blorum

Sehr interessant; ich beschäftige mich seit gut zwei Jahren mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Blogs und Foren. Lustigerweise ist das Wort “Blorum” eines, was mir auch in den Sinn kam, als das Konzept für die Community Küchengötter.de entstanden ist.

Die Mischung, auf die ich damals gekommen bin, war die Verbindung in dem kritischen Punkt des Aktualisierungsanscheins. Durchschnittlich grosse Foren brauchen nach meiner Erfahrung mindestens 400 aktive Nutzer, um jederzeit belebt zu erscheinen – das wiederum ist die Bedingung, damit neue Nutzer hinzukommen. Der Startfunke ist also nicht einfach zu zünden, mit der Mischung aus Blog und Forum haben wir dann eine konzeptionelle Brücke geschlagen:

http://www.kuechengoetter.de/community/forum/home.html

Dort ist eine Art künstlich zusammengesetztes Blog inszeniert, das chronologisch die jeweils zuletzt veränderten Forenbeiträge anzeigt.

prokrastination.com: Nation of Prokrasti

Naja, der Amazon-Rang verändert sich alle soundsoviel Minuten, da kann man sehen, was passiert. Heute morgen stand der Zähler noch auf 100.000.

Angetrieben von WordPress mit dem Hiperminimalist Theme von Borja Fernandez.
Auch im Angebot: Kommentar und Kommentar-Kommentar RSS-Abos. Hoffentlich valides XHTML und CSS.