stefan-niggemeier.de: Ein Sandkasten für Konstantin Neven DuMont

Endlich habe ich sie gefunden, die Weltzentrale der Premiumchecker, die sich hier im Meinungs-Windschatten von Stefan Niggemeier gegenseitig bestätigen, wie supraleitend cool sie im Vergleich zu praktisch allen anderen sind.

tagesspiegel.de: Die digitale Dekade? Eine Replik auf Sascha Lobo

Lieber Herr Assistenzprofessor Boes, bei aller gerechtfertigten Kritik, die an meinem Artikel geübt hätte werden können, vielleicht sogar müssen, ich habe die Substanz zugunsten der Launigkeit eventuell etwas vernachlässigt – hätten Sie meinen Text nicht wenigstens genau lesen können?

Der Aufhänger Ihres Textes, die Unterstellung, „er behauptet, das zu Ende gehende Jahrzehnt würde sich nicht wie alle vorherigen in das kollektive Gedächtnis einprägen“ – die ist schlicht nicht im meinem Text vorhanden.

Stattdessen habe ich geschrieben:
„Denn die ungefähre Basis der kollektiven Erinnerung bleibt zwar durch die massenmediale Nachrichtenlage bestimmt.“
und vor allem
„..das kollektive Gedächtnis der Zukunft: Es besteht nicht mehr nur aus den Inhalten der Massenmedien, sondern aus einem unentwirrbaren, für jeden einzigartigen Gemisch von medialen und privaten Publikationen“

Das Wörtchen „nur“ kann man natürlich leicht übersehen und damit die Ergänzung, die ich geltend mache, für eine Ersetzung halten. Darauf eine ganze Replik aufzubauen – aus der zwischenzeilig die Ablehnung meiner Person herausquillt – das halte ich doch für etwas, sagen wir, ungeschickt.

Es fügt sich aber ganz gut mit Ihrer wiederholten Verwechslung meiner Zukunftsprognose und der Beschreibung der letzten zehn Jahre zu einem Amalgam der empörten Oberflächlichkeit zusammen.

Eines muss ich Ihnen allerdings lassen. Mein Vorhaben, 2010 den schwülstigsten Artikel-Schluß der Welt zu schreiben, werde ich angesichts Ihrer als Gedicht getarnten Pathoshupe begraben müssen.

Angetrieben von WordPress mit dem Hiperminimalist Theme von Borja Fernandez.
Auch im Angebot: Kommentar und Kommentar-Kommentar RSS-Abos. Hoffentlich valides XHTML und CSS.